allgemeine Hinweise zu den Lektionen und Kursen


Die angebotenen Kurse beinhalten Bewegungslektionen, die auf den Prinzipien der Feldenkrais – Methode basieren. Das bedeutet, es geht um Bewegung in Verbindung mit Achtsamkeit mit dem Ziel die Wahrnehmung und die Kenntnis der eigenen Bewegungsmuster zu verfeinern, das Repertoire an Bewegungsmöglichkeiten zu erweitern und zu lernen, sich dadurch  leichter, effizienter und schonender zu bewegen.

Wichtig: Alle Bewegungen werden mit Leichtigkeit und Achtsamkeit ausgeführt.

Es geht  nie um den Einsatz von Dehnung, Kraft, Schnelligkeit, sondern um eine Veränderung/ Erweiterung des Bewegungsrepertoires, die durch sensomotorisches Lernen entsteht. Dabei werden im Gehirn neue neuronale Verbindungen geschaffen.

Lasse Bewegungen und Positionen, die du nicht mit Leichtigkeit ausführen kannst, bitte aus!

Die Verantwortlichkeit für die Durchführung der Lektionen liegt bei dir. Solltest du körperlich oder psychisch beeinträchtigt sein, vergewissere dich bitte bei  behandelnden  Ärzten/ Therapeuten, dass die Durchführung der Lektionen für dich  unbedenklich ist.

Greife dazu auch gern auf das kostenlos zum Download bereit gestellte Material zurück.

Was du benötigst:

Die Lektionen sind zwischen 30 und 45 Minuten lang.

  • Du benötigst eine relativ feste Unterlage, wie zum Beispiel eine Yoga-Matte oder eine Decke auf einem Teppichboden, um darauf zu liegen.
  • Außerdem zwei bis drei gefaltete Handtücher als Unterstützung für den Kopf, damit dieser sowohl in der Rückenlage als auch in der Seitlage in gerader Verlängerung der Wirbelsäule liegen kann. (Bilder dazu in den Beschreibungen zu den Lektionen).
  • Der Raum sollte recht warm sein, da im Verlauf der Stunde der Kreislauf zur Ruhe kommt
  • Bequeme Kleidung, die dir uneingeschränkten Bewegungsspielraum lässt (+ lege Schuhe, Schmuck, Brille und ggf. Gürtel ab), ggf. dicke Socken

Was für die Durchführung der Lektionen wichtig ist:

  • Die Lektionen sind so aufgenommen, dass du einfach den Anweisungen folgen kannst, im Ablauf der Lektion sind Pausen inbegriffen. Solltest du zusätzliche Pausen benötigen, kannst du die Aufnahme kurz stoppen
  • Mache die Bewegungen langsam und achtsam (reversible Bewegung = man kann die Bewegungsrichtung zu jedem Zeitpunkt umkehren)
  • Gehe nie bis an die Grenze deines Bewegungsspielraumes, führe alle Bewegungen nur so weit aus, wie es dir leicht fällt
  • Tue nichts, was Spannung/ Schmerz hervorruft, sondern finde ggf. eine Variation der Bewegung, die dir beschwerdefrei möglich ist, mache eine Bewegung nur in Gedanken oder lass diese Bewegung / Position aus

Haftungsausschluss:

Die Verwendung der zum Download bereit gestellten Lektionen/ Kurse erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Ich verzichte hiermit ausdrücklich auf sämtliche Ansprüche – gleich welcher Art – aus Schadensfällen, Verletzungen oder Folgeschädigungen. Jegliche Haftungsansprüche sind ausgeschlossen.

Der Nutzen des Materials ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt!